Freunde des barrierefreien Lesens

Egon Krenz

Wir und die Russen

Egon Krenz wurde nach Honeckers keineswegs freiwilligem Rücktritt dessen Nachfolger. Obgleich die DDR formal ein souveräner Staat war, war sie es doch nicht. Auf ihrem Territorium standen etwa eine halbe Million Sowjetsoldaten, bereit zum Handeln. Krenz forderte von Wünsdorf, dort saß die sowjetische Militärführung: Bleibt in den Kasernen! Keine Gewalt! Kein Blutvergießen! Erstmals berichtet Egon Krenz über die geheimen Absprachen mit Moskau, über die Kontakte mit sowjetischen Militärs und Diplomaten. Am Vorabend des 30. Jahrestages des Mauerfalls erinnert sich der ehemalige Staats- und Parteichef der DDR exklusiv an die vielfältigen Vorgänge, die damals im Hintergrund liefen. In »Wir und die Russen« berichtet Egon Krenz offen und ehrlich, korrigiert Legenden und weist auch Lügen zurück. Zugleich wird in diesem Sachbuch sichtbar, welche Kräfte maßgeblich den Frieden bewahrten und 1989/90 dafür sorgten, dass aus dem Kalten Krieg am Ende nicht noch ein heißer Krieg wurde.

Verantwortung übernehmen,
Buchpate werden!

Bitte nutzen Sie für die Übernahme Ihrer Buchpatenschaft entweder das nachfolgende Spendenformular oder überweisen Sie den Betrag auf unser Spendenkonto (»Freunde des barrierefreien Lesens e. V.« / IBAN: DE44 8605 5592 1100 8300 10 / BIC: WELADE8LXXX). Gerne schicken wir Ihnen auch einen Überweisungsträger zu. Kontaktieren Sie uns dafür telefonisch unter 0341 – 7113 146 oder per Mail über info@barrierefreies-lesen.de.

Den Spendenbetrag können Sie frei wählen. Zur Erinnerung: eine Bronze Patenschaft übernehmen Sie bereits ab einem Betrag von 25 €. Eine Silberne Patenschaft erhalten Sie ab einem Betrag von 750 €. Ein Goldener Pate werden Sie für 2.000 €.