Freunde der DZB

Wilhelm von Sternburg
„Anna Seghers“

Ein bewegtes Leben und ein fesselndes Werk über Anna Seghers.

Anna Seghers hat Weltliteratur geschrieben. Der Rhein und seine Landschaften, Mainz mit dem Dom, Mentalität und Mundart der Menschen aus ihrer Heimat haben die Romane und Erzählungen von Anna Seghers vielfältig geprägt.  Anna Seghers (1900–1983) gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autorinnen des 20. Jahrhunderts. Als Jüdin, Kommunistin und entschlossene Gegnerin des Nationalsozialismus wurde sie verfolgt und diffamiert. Zwölf Jahre lebte sie mit ihrer Familie im Exil, zunächst in Frankreich, dann in Mexiko. Nach der Rückkehr entschied sich Anna Seghers für die DDR und geriet zwischen die Fronten des Kalten Krieges. Ihre Geburtsstadt Mainz blieb der Ort ihrer Sehnsucht. In ihrem berühmtesten Roman „Das siebte Kreuz“ und vielen ihrer schönsten Erzählungen bilden das Rhein-Main-Gebiet, Mainz und der Rhein den pittoresken Hintergrund. Wilhelm von Sternburg erhellt die mannigfachen Spuren der Herkunft und Heimat im Werk von Anna Seghers.

„Es gelingt dem glänzenden Stilisten Sternburg, Fakten in ungewohnten Fragestellungen zu souveränen Deutungen zu führen … Der Mut zum Subjektiven macht diesen Band so lebendig zu lesen.“ Mainzer Vierteljahreshefte

Wilhelm von Sternburg, Jahrgang 1939, war über dreißig Jahre lang Journalist für verschiedene Zeitungen sowie für Rundfunk und Fernsehen, u. a. Chefredakteur beim Fernsehen des Hessischen Rundfunks, seit 1993 freier Schriftsteller und Publizist. Sternburg hat u. a. Biographien über Konrad Adenauer, Lion Feuchtwanger, Carl von Ossietzky, Arnold Zweig und Erich Maria Remarque veröffentlicht sowie weitere Titel zu historischen und kulturellen Themen. Letzte Buchveröffentlichungen: Deutsche Republiken. Scheitern und Triumph der Demokratie (1999), Als Metternich die Zeit anhalten wollte. Unser langer Weg in die Moderne (2003), Die Geschichte der Deutschen (2005).

Verantwortung übernehmen,
Buchpate werden!

Bitte nutzen Sie für die Übernahme Ihrer Buchpatenschaft entweder das nachfolgende Spendenformular oder überweisen Sie den Betrag auf unser Spendenkonto (»Freunde der DZB e. V.« / IBAN: DE44 8605 5592 1100 8300 10 / BIC: WELADE8LXXX). Gerne schicken wir Ihnen auch einen Überweisungsträger zu. Kontaktieren Sie uns dafür telefonisch unter 0341 – 7113 146 oder per Mail über info@freunde-der-dzb.de.

Den Spendenbetrag können Sie frei wählen. Zur Erinnerung: eine Bronze Patenschaft übernehmen Sie bereits ab einem Betrag von 25 €. Eine Silberne Patenschaft erhalten Sie ab einem Betrag von 750 €. Ein Goldener Pate werden Sie für 2.000 €.