Freunde der DZB

Agatha Christie:
„Das Eulenhaus: ein Fall für Poirot“

Eigentlich findet Lady Angkatell es albern, dass um Mord ein solcher Wirbel gemacht wird. Doch Hercule Poirot, meint sie, sei vielleicht eine schöne Ablenkung. Deshalb hat sie ihn zur Wochenendparty auf ihr Anwesen geladen. Als er eintrifft, liegt ein sterbender Mann am Pool.

Über der Leiche steht dessen Frau, mit einem Revolver in der Hand. Die Gäste sind entsetzt. Doch was nach einer perfekten Inszenierung aussieht, ist keineswegs ein Schauspiel. Der Meisterdetektiv muss sich durch eine Vielzahl von Familiengeheimnissen kämpfen, um die Wahrheit herauszufinden.

Agatha Christie wurde als letztes von drei Kindern am 15. September 1890 in Torquay (Grafschaft Devon) geboren; ihr Geburtsname lautete Agatha Clarissa Miller. Obwohl ihr Vater starb als sie 11 Jahre alt war und sich die finanzielle Situation der Familie drastisch verschlechterte, konnte sie mehrere französische Mädchenpensionate besuchen. 1914 heiratete sie Oberst Christie von dem sie sich aber wieder trennte und gebar 1919 ihre Tochter Rosalind Margaret Clarissa Christie. Als Vorbild für ihre Romanhelden dienten oft Personen die sie selbst kannte. So ist Miss Marple eine Kopie ihrer Großmutter. Am 12. Januar 1976 starb Agatha Christie in Winterbrock House an einem Schlaganfall.

Verantwortung übernehmen,
Buchpate werden!

Bitte nutzen Sie für die Übernahme Ihrer Buchpatenschaft entweder das nachfolgende Spendenformular oder überweisen Sie den Betrag auf unser Spendenkonto (»Freunde der DZB e. V.« / IBAN: DE44 8605 5592 1100 8300 10 / BIC: WELADE8LXXX). Gerne schicken wir Ihnen auch einen Überweisungsträger zu. Kontaktieren Sie uns dafür telefonisch unter 0341 – 7113 146 oder per Mail über info@freunde-der-dzb.de.
Den Spendenbetrag können Sie frei wählen. Zur Erinnerung: eine Bronze Patenschaft übernehmen Sie bereits ab einem Betrag von 25 €. Eine Silberne Patenschaft erhalten Sie ab einem Betrag von 750 €. Ein Goldener Pate werden Sie für 2.000 €.