Freunde der DZB

News

30. Oktober 2018

Nachgesang: Mendelssohn Braille Bartholdy

Am 24.10.2018 veranstalteten wir gemeinsam mit dem Leipziger Lions Club „Felix Mendelssohn Bartholdy“ ein Benefizkonzert in der Alten Handelsbörse. Der Abend lässt sich am besten mit drei Worten beschreiben: Toll, toll, toll.

Aber warum war der Abend denn so toll? Das hatte genau drei Gründe.

Die Musik: Gerlinde Sämann und ihr Pianist Bernd Jung haben für dieses Konzert einen wunderbaren Liederabend zusammengestellt und den ehrwürdigen Raum der Alten Handelsbörse mit ihrer Musik beseelt. Gerlinde Sämanns Sopran-Stimme sang verschiedene Lieder von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie von Weggefährten (so zum Beispiel von seiner Schwester Fanny Hensel) oder von Vorbildern (z.B. von Johann Sebastian Bach). Jedes Lied war eine große Freude für die Ohren, dabei zeigte uns Frau Sämann mit ihrer Stimme und Bernd Jung Am Blüthner-Flügel die Vielseitigkeit und Schönheit der gesungenen und gespielten Lieder der unterschiedlichen Komponisten.

Das Publikum: Wir waren hoch erfreut, dass im Vorverkauf zu diesem Konzert bereits 100 Tickets gekauft oder reserviert wurden. Durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit konnten wir noch einmal knapp 50 Musikinteressierte an der Abendkasse begrüßen. Alle zahlten denselben Preis von 25 € und halfen somit den dritten Grund für einen gelungenen Abend zu erreichen.

Das Ziel: Mit diesem Benefizkonzert wollten wir die Übertragung von Musiknoten in Braillenoten fördern, um blinden und sehbehinderten Musikern den Zugang zu Noten werken zu ermöglichen. Konkret wollten wir an diesem Abend 5.000 € einwerben, um damit die weltlichen Chorwerke von Felix Mendelssohn-Bartholdy in Braillenoten zu übertragen. Grundstein hierfür waren die Eintrittseinnahmen, jedoch reichte dies nicht aus. Und hier müssen und wollen wir ein großes Lob an den Lions Club aussprechen. Die fehlenden Gelder hat er draufgelegt und uns am Ende des Abends einen Check über 5.000 € überreicht.

Wir sind begeistert von so viel guter Musik, von einem solch tollen Publikum und natürlich auch von einem so engagierten Partner. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir uns nun intensiv mit der Übertragung der Chorwerke von Mendelssohn-Bartholdy befassen.

Nach einer so gelungenen Veranstaltung stellt sich natürlich die Frage: Wird es eine Fortsetzung geben? Wir arbeiten dran!

share: f t g+